Über uns

Die Geschichte der Sattlerei Guido Netzer

Guido Netzer kann inzwischen stolz auf eine langjährige Erfahrung im Bereich Sattelbau zurückblicken. Durch sein kunsthandwerkliches Interesse und die Liebe zum Leder, entwickelte er seine Fähigkeiten im Sattelbau ständig weiter und konnte so sein Hobby erfolgreich zum Beruf machen.

1963 in Neuwied geboren, begann er nach seiner schulischen Laufbahn eine Lehre als Kfz-Mechaniker und legte 1988 in diesem Beruf die Meisterprüfung ab. 5 Jahre später „sattelte er um“ - im wahrsten Sinne des Wortes - und wechselte in den Sattelbau.

Guido Netzer, Sattler

Mit Lederarbeiten hatte er sich während seiner Freizeit schon lange beschäftigt und bekam in seinem damaligen Wohnort als Quereinsteiger die Gelegenheit, in diesem Beruf zu arbeiten. 1998 legte Guido Netzer erfolgreich seine Meisterprüfung im Sattlerhandwerk ab und ist seit 2002 in seiner eigenen Werkstatt in Oberlahr im Westerwald tätig.

2006 wurde das Projekt Sattelschmuck gegründet, bei dem sich Guido Netzer und eine ortsansässige Goldschmiedemeisterin für einen individuellen Kundenauftrag zusammenschlossen. Aus dieser Arbeit entstand schnell die Idee, diesen exklusiven Service weiter zu entwickeln und individuelle Anfertigungen aus Meisterhand anbieten zu können.

Die Zusammenarbeit der beiden Handwerksmeister bietet ein hohes Maß an Präzision und Qualität, von der Sie sich während der Entwicklung und Herstellung durch den engen Kundenkontakt selbst überzeugen können. Aus bisherigen Aufträgen hat sich eine zahlreiche Palette von Ideen und Entwürfen angesammelt, die Sie auf der Internetseite oder nach Terminabsprache in den Werkstätten bewundern und erwerben können.